Die Seminare  "Engel & Segen"  und  "Alte Tiere - was tun?"

Foto lnks: Ulrike Mai www.Pixabay.com. Mitte: Stefan Keller, rechts: Usman Omar, beide www.Unsplash.com


Tages - Seminar "Engel und Segenskräfte um Unterstützung bitten"

 

"Wie man Engel und Segenskräfte um Unterstützung bittet"

 

Wie kann man Engel um Rat und Unterstützung bitten?

Wie kann ich sie um ihre Energien für mich selbst, für Tiere, für Projekte u.a. bitten?

Wie kann ich um Segen für mich, für meine Lieben und für andere bitten?

Wie geht ein Segenskreis mit zwei bis mehreren Menschen, bei dem der Synergie-Effekt die Wirkung noch mal vervielfacht und der außerdem in den Alltag positiv hineinwirkt?

 

Wir machen all das an dem Tag ganz praktisch. Es sind keine Voraussetzungen nötig.

 

Die Segenskräfte und die Engel sind natürliche, lichtvolle Energien, die gern unterstützen bzw. mit uns zusammenarbeiten. Das geht selbstverständlich auch, wenn man keiner Religion angehört. Denn sie existieren unabhängig davon. Es gibt auch Schutzengel für Tiere, sowie für Häuser, Familien, Projekte u. a. m.

Beim Seminar gibt es eine Mappe mit inspirierenden Erfolgsbeispielen sowie mit Anregungen und Anleitungen für die Praxis im Alltag.

 

 

Termin:

Bitte wählen Sie sich einen Termin aus:

So.  1. März 2020

So.  9. August 

Im Herbst

Zeit: 11 - 18 Uhr
Preis:

90,- Euro incl. Seminarmappe (Ermäß. bzw. Sozialplatz mögl., siehe AGBs)

Ort: Odenwaldstr. 9 in Berlin-Friedenau
Anmeldung:

per Tel.:  0152-52439891

per Mail: dem-wohle-dienend@web.de

 


Tages - Seminar "Kranke, alte oder sterbende Tiere - was tun?"

 

Schwerkranke oder alte oder sterbende Tiere - was kann man konkret tun?
Davor, dabei, danach?

 

Das Seminar ist besonders für diejenigen geeignet,

  • die das Thema privat
  • oder wegen ehrenamtlicher oder beruflicher Tätigkeit interessiert
  • die bisher mit keinem darüber reden konnten
  • die es schon erlebt haben oder wo es bevorsteht und noch Fragen offen sind
  • die wissen wollen, was genau passiert und was man tun kann,
  • wie man mit den eigenen Emotionen und denen der anderen umgehen kann,
  • was man in den jeweiligen Sterbephasen tun kann?

Im Seminar sehen wir uns die klassischen Wandlungsphasen an und was man als Laiin bzw. Laie in jeder Sterbephase konkret tun könnte. Einerseits für das Tier und andererseits für mich als ehemalige oder jetzige Halter*in. Bzw. für andere Halter*innen, wenn man das ehrenamtlich, neben- oder hauptberuflich machen möchte. Und als drittes: Was könnte ich tun, sollte ich anderen in solchen Zeiten beistehen?

Fragen und eigene Tipps sind willkommen.

 

In diesem Tages-Seminar ist es normal, dass auch frühere persönliche Erlebnisse, an denen man immer noch zu knabbern hat oder aus denen man seine Lehren gezogen hat, zur Sprache kommen.

Wenn Zeit ist, wäre es auch noch möglich, auf die vier klassischen Trauerphasen einzugehen, die das natürliche emotionale Umgehen mit einem bevorstehenden oder einem erlebten Verlust oder Abschied beschreiben. So kann man verschiedene Reaktionen (wie z. Bsp. Schockstarre, Vorwürfe, "überreagieren", Wut) von trauernden Menschen und Tieren besser verstehen.

Die Trauerphasen stehen genauso wie die Sterbephasen mit Erklärungen und vielen Tipps in der 25seitigen Seminarmappe.

 

Ich machte 1997 bis 1998 die Ausbildung zur Hospizhelferin.

Im Laufe meines Lebens habe ich privat und beruflich schon viele Tiere und Menschen beim Altern, Sterben und Trauern begleitet.

 

An diesem Kurs können Sie unabhängig von anderen Kursen teilnehmen.

Es sind keine Voraussetzungen nötig.

 

 

Termin:

Sa. 4. April 2020

Im Herbst 

Zeit: 11 - 18 Uhr
Preis:

90,- Euro  (Ermäß. bzw. Sozialplatz mögl., siehe AGBs)

Ort: Odenwaldstr. 9 in Berlin-Friedenau

 


Nach dem Besuch von 7 Seminar-Tagen aus meinem gesamten Angebot

zum vollen Preis ist ein 8 Gruppenseminar-Tag Ihrer Wahl für Sie kostenfrei.

Foto Leonard Cotte www.Unsplash.com